Vorwort

Diese Anleitung entstand praktisch von selbst. Anfangs als "Erste Hilfe" für Käufer alter Radios gedacht, Teil 1 und Teil 2 noch in einer Datei zusammen- gefasst, trieb die Nachfrage nach dieser Unterlage den Autor über drei Jahre zu ständigen Ergänzungen. Bedingt durch diese Erweiterungen war eine gewisse Redundanz nicht vermeidbar, ist aber in einem Nachschlagewerk auch nicht störend.

Die Überführung dieser Anleitung in die Buchform hatte im wesentlichen folgende Gründe: Der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, aber auch die Leser ohne Internetanschluss erreichen zu können und die kostspieligen Ausdrucke im Tintendrucker mit vielen farbigen Abbildungen zu vermeiden.

Dieses Buch wurde für Nichtfachleute geschrieben. Für solche, die mit der Funktion von Röhrenradios nicht vertraut sind. Aber es ist kein Lehrbuch. Der Laie wird zur Vertiefung und zum Einstieg in Grundlagen, Lehrbücher hinzuziehen müssen. Wer aber mit den Grundlagen der Elektrotechnik vertraut ist, dem sollte diese Unterlage ausreichen. Viele Radiofreunde haben sich schon mit Hilfe dieser Anleitung in die Geheimnisse der Reparaturpraxis eingearbeitet und erfolgreich ihre Radios nicht nur “zum Laufen“ gebracht, sondern auch zu Klangwundern und Schmuckstücken im Wohnzimmer gemacht.

Ein weiteres Anliegen dieses Buches liegt in der Absicht, auch nachfolgenden Generationen den Umgang mit den Röhrenradios der 50er und 60er Jahre zu ermöglichen, bzw. die wichtigsten Kenntnisse zur Reparatur, Pflege und zum Betrieb dieser Geräte zu vermitteln bzw. zu konservieren.
Warum aber die Einschränkung auf die Radios der 50er und der frühen 60er Jahre? Weil für eine Wiederinbetriebnahme und weitere Nutzung eines Radios der UKW- Empfang wesentlich ist und weil der Umgang mit Wechselstromgeräten für den Laien einfacher, vor allem ungefährlicher ist.
Und damit sind wir schon bei dem wichtigsten Punkt, bei den Gefahren durch elektrisch leitende, spannungsführende Teile. Auch in den 50er / 60er Jahren wurden Geräte gebaut, bei denen Netzspannung am Chassis liegt.

Ich treffe immer wieder auf stolze Besitzer von Flohmarkt- bzw. ebay- Radios, deren Geräte sich bei näherem Hinsehen als stark verschmutzt und bei näherem Hinhören als defekt darstellen. Dieses Buch möge bei der Beseitigung solcher Mängel helfen.

Ebenso unbekannt sind die Sicherheitsrisiken beim Betrieb alter, technisch nicht überprüfter Radios. Die Sicherheitshinweise werden daher in diesem Buch vorangestellt und auch in verschiedenen Kapiteln immer wieder aufgegriffen.

Leider bleibt die Qualität der in diesem Buch verwendeten schwarz-weiß- Fotos gegenüber den Farbfotos am Rechnerbildschirm etwas zurück. Die Fotos dieses Buches können daher in Farbe aus dem Internet heruntergeladen werden. Verwenden Sie hierzu bitte die Adresse:

www.xxxxxxxx.de

Damit dieses Buch nicht zu einem unhandlichen Wälzer wird und ein Arbeitsbuch bleiben kann, werden auf der angegebenen WEB- Seite auch weitere Detaillierungen einzelner Reparaturmaßnahmen und Leserfragen abgehandelt, bzw. nach und nach ergänzt werden. Hinweise oder Fragen  zu diesem Buch können an:
buch@.xxxxx.de
gesandt werden.
Außerdem findet der Leser in der oben genannten WEB- Seite die Wegweiser zu den Bildergalerien des Verfassers mit ca. 150 Radios (Stand 2004) und vielen Hinweisen zur Technik und zu durchgeführten Reparaturmaßnahmen.

In die vorliegende zweite Ausgabe (erste Ausgabe 4/2003) sind Korrekturen von Schreibfehlern, aber auch Erweiterungen eingeflossen, die im Seminar “Radioreparatur in Theorie und Praxis“ abgehandelt wurden. Diese Er-weiterungen stehen den Lesern der ersten Ausgabe im Internet zur Verfügung. Hinweise zu dem genannten Seminar findet der Leser ebenfalls in der oben genannten Internetpräsenz.

Noch eine Anmerkung zur Rechtschreibung: In diesem Buch wird die Rechtschreibreform des Jahres 1998 nur in geringem Umfang berücksichtigt.
Bitte lesen Sie im Buch weiter:
ISBN-10: 383300357X
ISBN-13: 978-3833003578